Marke und Markenführung

Was ist eine Marke?

Laut Genfer Markendefinition ist die Marke ein Wirtschaftskörper, der die Leistungen der gesamten Wertschöpfungskette integriert und sie auf die gemeinsame Kundschaft ausrichtet. Es gibt vier Bereiche, in denen über lange Zeit bestimmte Leistungen erbracht werden müssen, damit sich Kundschaft bildet und die die Beziehung zwischen Unternehmen und Kundschaft bestimmen:

  • Produktleistungen
  • Distributionsleistungen
  • Kommunikationsleistungen
  • Namen und Zeichen

Vier Wirkungsbereiche machen die Marke zu einem erfolgreichen Wirtschaftssystem: die Marke hat eine Differenzierungswirkung und besitzt eine Durchsetzungskraft im Markt. Sie verschafft sich zudem eine spezifische Wertposition in ihrem Wettbewerbsumfeld und ist die entscheidende Wertschöpfungskraft des Unternehmens.

 

Was bedeutet Markenführung?

Die drei Grundaufgaben der Markenführung laut Genfer Markendefinition:

  • Aufbau und Durchsetzung einer spezifischen Leistungsstruktur in der gesamten Wertschöpfung
  • Regelung des Reproduktionsprozessses der Marke
  • Aktives Betreiben der Evolution der Marke

Damit wird das Erreichen des strategischen Zieles der Markenführung gewährleistet, nämlich der Aufbau einer Kundschaft, die der Marke zuverlässig Geldmittel zuführt.

Quelle: Institut für Markentechnik Genf